Schuljahresabschluss in der "Tessiner Südsee"

Bei unerwartet gutem Wetter ließen unsere Schüler das Schuljahr auch dieses Jahr wieder bei Spiel, Spaß und Sport im Naturbad "Tessiner Südsee" ausklingen. Frau Audersch hatte sich wieder allerlei ausgedacht, um Schüler und Lehrer einen abwechslungsreichen Tag erleben zu lassen. Herzlichen Dank!

 

Bilder -->

Feierliche Zeugnisübergabe

Im festlich geschmückten Volksparksaal erhielten die diesjährigen Schulabgänger ihre ersehnten Zeugnisse durch Frau Nordwig und Herrn Ziolkowski. Einen würdigen Rahmen erhielt die Übergabe durch eine schöne Auswahl klassischer und moderner Musik sowie durch die feierlichen Gedichtvorträge von Chantal und Marc aus der 7. Klasse. Unseren ehemaligen Schülern alles Gute für die Zukunft!

The Big Challenge 2017

Beim diesjährigen Big Challenge Wettbewerb wetteiferten Schüler aller Altersstufen um vordere Plätze. Dabei ging es neben der Demonstration sprachlicher Kenntnisse auch um landeskundliches Wissen. Hierbei schnitt unsere Schule überdurchschnittlich gut ab und konnte mit Paul Schröder (9B) sogar den Vizelandesmeister stellen. Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern!

Hochsprungturnier 2017

Der 14.06.2017, es ist leicht bewölkt und in der Halle herrscht ein angenehmes Klima. Perfekt für unser Hochsprungturnier. 25 tapfere Schüler und Schülerinnen der 5. - 10. Klasse stellen sich der Herausforderung, der Hochsprungschulmeister zu werden. Die Starthöhe liegt bei einem Meter. Jeder hat drei Versuche, um die steigenden Höhen zu schaffen.
Die Regeln sind erklärt, los geht’s mit einem „Sport frei“.
Mit Leichtigkeit meistern die Springer die ersten Höhen. Frau Böhnstedt und Herr Wiek beobachten mit Argusaugen die Sprünge. Erleichtert atmen die Sportler auf, wenn die wackelnde Latte liegen bleibt und das erlösende „gültig“ kommt. Durchgang für Durchgang werden die Sprünge schwerer. Nun fangen auch die älteren Schüler an zu springen. Mit einem klassischen Schersprung punkten die Mädchen, die Jungs tendieren mehr zum flippigen Flopp. Es wird immer spannender. Wer wird Schulmeister im Hochsprung?
Es sind nur noch zwei Springer im Rennen. Dann steht es fest, die höchsten Sprünge erreichen erstaunliche 1.60 m. Frau Böhnstedt und Herr Wiek verkünden die ausgewerteten Ergebnisse.
Lucas B. und Alexander F. belegen den dritten Platz bei den Jungen. August springt sich auf den stolzen Zweiten. Der Schulmeister bei den Jungen ist Dominik. Bei den Mädchen, hat Pauline den dritten Platz erzielt . Den zweiten Platz erkämpft sich Lena. Die Schulmeisterin ist Lynn.

 

Glückwunsch an unsere Sieger, aber natürlich auch an die, die alles gegeben haben.

 

Tabea (Klasse 9B)

 

 

 

Klassenfahrt der Klassen 6A und 6B

 Am 26.04.2017 fuhren wir mit dem Bus nach Teterow. Als wir ankamen, bezogen wir zuerst in einem alten Fachwerkhaus unsere Zimmer. Danach besprachen wir die nächsten Tage und aßen anschließend zu Mittag. Das Essen war ganz okay. Kurz darauf begannen mit Spiel und Spaß die Schattenspringerprojekte. Ab 16 Uhr konnten wir auf den Volleyball- und Fußballplatz unsere Freizeit genießen. Mit Begeisterung schauten wir am späten Abend ein Fußballmatch im TV. Am nächsten Morgen waren wir alle etwas müde, da die Betten recht unbequem waren. Nach einem reichhaltigen Frühstück wurde unsere Klasse in zwei Gruppen eingeteilt. Während sich einige im Klettern übten, führten andere lustige, neue Spiele durch: „Ninja“, „Labyrinth“ und „Wurst“. Anschließend wurde getauscht. So verging auch dieser Tag für alle mit viel Spaß und Action. Nach einer wiederum kurzen Nacht ging es dann wieder mit dem Bus nach Hause, wo wir bereits von unseren Eltern erwartet wurden. Für dieses Erlebnis und die vielen neuen Eindrücke bedanken wir uns herzlich bei unseren Klassenleitern Frau Böhnstedt und Frau Glaß.

 

Lynn, Armanda, Kim, Lena

 

Projekttag Meeresschutz

Im April nahm unsere Klasse an einem Projekt teil, das vom Ökohaus Rostock organisiert wurde. Es ging hauptsächlich um die Verschmutzung und Überfischung der Meere. Wir lernten Bedrohungen für die Weltmeere, deren Bewohner und am Ende auch für uns kennen. Ich war schockiert, als ich erfuhr, wie viel Atommüll am Meeresboden liegt. Im Anschluss gab es ein kleines Rollenspiel, bei dem mir bewusst wurde, wie wichtig nachhaltiger Fischfang ist. Abschließend überlegten wir, wie man als Einzelner etwas bewirken kann. Meiner Meinung nach war das ein sehr interessanter und lehrreicher Tag.

 

Paul (Klasse 9B)

Darwineumsbesuch der 10. Klasse

Am 17.03.2017 besuchte die 10. Klasse das Darwineum in Rostock. Zusammen mit unserer Fachlehrerin Frau Böhnstedt lernten wir viele interessante Fakten über die Evolution kennen. Als wir eintrafen, wurden wir herzlich vom Zoomitarbeiter Herrn Meliß begrüßt, der anschließend einen Vortrag über die Evolution hielt. Dann machten wir einen Rundgang durch das Darwineum. Während Herr Meliß uns durch die verschiedenen Abschnitte der Evolution führte, kamen wir an zahlreichen Schautafeln, Vitrinen und sogar Terrarien bzw. Aquarien mit prähistorischen Lebewesen vorbei. Wir bekamen alle einen Aufgabenzettel, diesen lösten wir mithilfe der Ausstellung. Leider mussten wir aus Zeitmangel sehr schnell durch die Tropenhalle laufen und hatten keine Zeit, uns alles anzusehen. Es war ein sehr interessanter Tag und spannend ein Stoffgebiet mal auf eine andere Weise kennenzulernen.

 

Julia (Klasse 10)

Projekttag Ernährung in einer globalisierten Welt

Anfang März setzten sich die Schüler unserer Klasse mit dem Thema Ernährung auseinander. Eine Frau aus dem Öko-Haus Rostock stellte uns ihren Arbeitsplatz vor und zeigte Filme zum Thema Umwelt sowie zur Nahrungsproduktion. Außerdem wurden wir in Gruppen eingeteilt und aufgefordert, uns über verschiedene Lebensmittel zu informieren und in zwei Supermärkten deren Herkunft, Preise usw. in Erfahrung zu bringen. Alles in allem finden wir, dass es ein gelungener und informativer Tag war.

 

Michelle und Niklas (Klasse 8B)

Eishockeymeisterschaft

Die Schulmeisterschaft in Form eines Eishockeyturnieres war der krönende Abschluss unserer Eislaufzeit im Rahmen des Sportunterrichtes. Jede Klasse trat mit einer Mannschaft mit solch' klangvollen Namen wie „Ice Tiger“, „Eiswölfe“, „Teufelsaffen“ oder „Bio-Gang“ bei diesem Wettkampf an. Wir haben spannende Spiele gesehen, Eishockey mit Begeisterung und auf sportlich hohem Niveau. Wir haben Teamgeist, Fairness und gegenseitige Rücksichtnahme erlebt. Wir können als Fazit ziehen: Sport treiben macht Spaß!

Die Platzierungen:

1.                  Platz

Teufels Affen

Bio-Gang

2.                  Platz

Durchschnitt 5,0

Eisbrecher

3.                  Platz

Enteiser

Ice Tiger

 

 

Wandertag der Klasse 5a

Im Dezember fuhr die Klasse 5a im Rahmen eines Wandertages nach Rostock. Den vollständigen Bericht gibt es hier als Dateidownload.

Kinoausflug nach Rostock.docx
Microsoft Word Dokument 478.8 KB

Betriebsausflug der 7. Klassen

Im November machten wir, die Klassen 7a & b, im Rahmen unseres AWT-Unterrichts einen Betriebsausflug in zwei Betriebe in Tessin. Erst gingen wir zum Autohaus Gebr. Müller, hier werden Neu- und Gebrauchtwagen verkauft und auch repariert. Dort wurden wir von drei Mitarbeitern begrüßt, die uns in drei Gruppen einteilten. Die erste Gruppe beschäftigte sich mit dem Arbeitsschutz, die zweite Gruppe mit den Maschinen und verschiedenen Werkzeugen und die dritte Gruppe durfte sich die Autos von innen ansehen, dann wurde gewechselt. Anschließend gingen wir in die Reha Klinik Tessin, dort werden ältere Menschen betreut und geheilt. Hier begrüßten uns die Chefin Fr. Trommer und Pflegedienstleiterin Andrea Döbel. Sie zeigten uns einige Räume, einen Bastel- und einen Sportraum. Dann stellten sie uns den Tagesablauf der Patienten vor und erklärten uns, welche Fachbegriffe sie im Umgang mit Patienten benutzen z.B. Rehabilitation, das heißt so viel wie Herstellung der Bewegung. Wir danken den Mitarbeitern der beiden Betriebe für ihre Zeit und für den tollen Einblick in ihre Arbeit. Annelie Müller

Schülerin der Klasse 7b

Schnuppertag der 4. Klassen

Im Dezember besuchten uns die 4. Klassen der Grundschule, um sich über ihre zukünftige Schule zu informieren. Nach einer Begrüßung durch den Schulleiter  und die Schulzozialarbeiterin konnten die Schüler an einer naturwissenschaftlichen Stunde und an einem Hörspielprojekt teilnehmen. Alle waren voller Engagement dabei und erzielten tolle Ergebnisse.

Hörspiel Gruppe a2.wav
Wave Audio Datei 34.8 MB

Tag der Sprachen

Beim diesjährigen Tag der Sprachen wetteiferten die Schüler unserer 6. Klassen um möglichst viele Punkte. An verschiedenen Stationen konnten sie ihr Wissen unter Beweis stellen und erfuhren Neues über die Sprachen Russisch, Lettisch, Englisch und Französisch sowie über unsere Schulpartnerschaft mit Sigulda in Lettland. Vielen Dank den fleißigen Helfern aus den 7. und der 10. Klasse!

Weltkindertag

Gemeinsam mit den Schülern der Grundschule verbrachten unsere Kinder einen fröhlichen und sportbetonten Tag im "Recknitzstadion". Unsere Frau Audersch hatte einen Parcour mit Fun-Sportarten, wie der Kugelwippe, dem KidCar-Race, dem Sackhüpfen und etlichen anderen, vorbereitet. Außerdem gab es für die Kinder spannende und lehrreiche Stationen des Forstamtes Billenhagen sowie ein Sicherheitstraining der Verkehrswacht. Allen ein herzliches Dankeschön!

 

Bilder -->

UNESCO-Schüleraustausch 2016

Nachdem unsere Schule im vergangenen Jahr Besuch aus Lettland hatte, fuhr in diesem Jahr eine Delegation der "Anne-Frank-Schule" nach Sigulda in Lettland. Mittlerweile gibt es einen kurzen Zwischenbericht und auch die ersten Bilder können präsentiert werden.