Sehr geehrte Eltern,

Schüler, die länger als 2 Tage wegen Krankheit oder anderer Gründe der Schule fernbleiben mussten, haben zur Schule nur die Zugangsberechtigung , wenn sie eine neue Gesundheitsbestätigung beibringen.

 

Ziolkowski                                                                      Tessin, d. 15.1.2021

Schulleiter

Achtung Änderung der Änderung (letzter Abschnitt)!!!!!

Achttung !! Änderung zum Tragen der MNB eingearbeitet.

Schulorganisation ab dem 11.1.2021

 

Sehr geehrte Eltern,

der Schulbetrieb an unserer Bildungseinrichtung wird ab dem 11.1.2021 wie folgt organisiert.

1. Vom 11.1.2021 - 31.1.2021 ist der Präsenzunterricht für alle Klassenstufen (außer          Klasse 10) aufgehoben. Es findet wie bisher Distanzunterricht statt.

2. Für die Jahrgangsstufen 1-6 bleibt die Schule für Kinder, deren Eltern wegen dienstlicher/betrieblicher Notwendigkeit, familiärer oder sonstiger Gründe an der Betreuung des Kindes gehindert sind, geöffnet. Es wird dringend gebeten, wann immer möglich, die Kinder zuhause zu betreuen.

Voraussetzung für die Inanspruchnahme des Begleitungsangebotes ist das Ausfüllen und Unterschreiben einer Selbsterklärung (als Anlage beigefügt). BItte die Klasse Ihres Kindes mit angeben.

Des Weiteren sind die Erziehungsberechtigten verpflichtet, den Schülern das unterschriebene Formular zur Gesundheitsbestätigung (als Anlage beigefügt) ab dem 11.1.2021 mitzugeben (oder elektronisch als Scan, Bilddatei).

Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass ich bei Fehlen schon einer von beiden Voraussetzungen das Betretungsverbot der Schule durchzusetzen habe.

3. Klasse 10

Für die Klasse 10 ist ab dem 11.1.2021 Präsenzunterricht nach Stundenplan (außer Sport). Dieser wird in Haus II (außer Mu) erteilt.

Voraussetzung ist das Beibringen der unterschriebenen  Gesundheitsbestätigung der Eltern (siehe Klasse 1-6).

Im Schulgebäude und auf dem Schulgelände  ist das Tragen der MNB für Lehrer und Schüler Pflicht (Ausnahmen: a) Klasse 1-4, sofern sie sich im Freien aufhalten,

b) Schüler, die sich im Freien nur in der definierten Gruppe aufhalten und einen Mindestabstand von 1,5 m einhalten),

 

Ziolkowski

Schulleiter                                                                                   Tessin, d. 11.1.2021

Formular_zur_Gesundheitsbestätigung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 126.6 KB
Selbsterklärung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 64.9 KB

Sehr geehrte Eltern der Klassenstufe 8,

wir haben uns entschlossen, eingedenk der aktuellen COVID-19 Situation, das Betriebspraktikum (18.-29.01.2021) nicht durchzuführen.

Ob wir einen erneuten Anlauf (zum Schuljahresende?) nehmen, ist noch nicht absehbar.

Die Betriebe werden von uns über die Absage in Kenntnis gesetzt.

Ziolkowski

Schulleiter                                                                            Tessin, d. 06.01.2021

Sehr geehrte Eltern,

um die notwendigen Informationen bezüglich Schule für den Zeitraum vom 16.12.2020 bis 08.01.2021 dem Elternschreiben des Bildungsministeriums zu entnehmen, laden Sie sich bitte folgendes Dokument runter.

Ziolkowski                                                                                  14.12.2020

Schulleiter 

HS_Elternschreiben.pdf
Adobe Acrobat Dokument 170.2 KB

Sehr geehrte Eltern Klasse 1-6,

ich bitte Sie dringend, uns so früh wie möglich per Mail anzuzeigen, an welchen Tagen Ihr Kind von uns in der Zeit vom 16.12 bis 18.12.2020 bzw. 04.01. bis 08.01.2021 betreut werden soll.

itslearning

 

Sehr geehrte Eltern,

 

in den letzten Wochen haben Ihre Kinder die Zugangsdaten zum Schulmanagementsystem itslearning erhalten. Bitte stellen Sie sicher, dass Ihr Kind zu Hause darauf zugreifen kann. Im Falle einer Schulschließung wird der Distanzunterricht ausschließlich über itslearning erfolgen. Tragen Sie ebenfalls dafür Sorge, dass Ihr Kind die Zugangsdaten auch in der Schule immer verfügbar hat.

 

Bei der Anmeldung ist es leider wiederholt zu Problemen gekommen. Bitte lesen Sie sich bei Schwierigkeiten die zusätzlichen Hinweise zum Anmeldeprozess in der angefügten Datei durch.

 

A. Hinkfoth-Pedd

 

Anmeldeprozess itslearning.docx
Microsoft Word Dokument 15.2 KB

Sehr geehrte Eltern,

anbei eine Handlungsempfehlung bei Auftreten einer Covid-19 Erkrankung.

Ziolkowski                                                                              Tessin, d.23.11.2020

Schulleiter

Flyer_Eltern.pdf
Adobe Acrobat Dokument 294.7 KB

Alles Gute, Frau Audersch!

Am Freitag vor den Weihnachtsferien ging unsere Frau Audersch in den verdienten Ruhestand. Die ganz große Verabschiedung wurde durch Corona leider verhindert, aber die vielen lieben Wünsche der Lehrer und Schüler konnten dennoch überbracht werden. Seit vielen Jahren war Frau Audersch die Ansprechpartnerin bei Problemen jeder Art, organisierte, schob an und kümmerte sich. Viele Schüler verdanken ihrem besonderen Engagement eine berufliche Zukunft. Die Berufsrallye und die Tessiner Jobbörse sind nur einige Beispiele, wie es Frau Audersch verstand , ein enges Band zwischen den Kollegen unserer Schule, der Stadt Tessin und den Unternehmen der Region zu knüpfen. Unsere jährlichen Sommerfeste und die unzähligen von ihr organisierten Projekte bereicherten unser Schulleben ungemein. Mit der Gründung der Medien-AG und der jahrelangen professionellen Tätigkeit in dieser gelang es ihr, wesentlich zur Schärfung des Schulprofils beizutragen. Nach etlichen erfolgreichen Teilnahmen an medienpädagogischen Wettbewerben wurde ihr Einsatz durch den Gewinn des Medienkompetenzpreises Mecklenburg-Vorpommern im Jahr 2019 gekrönt. Für ihre künftigen Vorhaben wünschen wir ihr von Herzen alles Gute und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen!

Potenzialanalyse der 8. Klassen

Während die 7. Klassen am Montag, dem 21.09.2020 zum Berufeparcour nach Güstrow fuhren, führten wir unsere diesjährige Potenzialanalyse von Montag bis Mittwoch durch. Wir trafen uns am 1. Tag um 7.30 im Volksparksaal, um mit den Klassenleitern Fr. Lembcke-Ziegler (8a) und Herr Volprich (8b),unserer Schulsozialarbeiterin Fr. Audersch, unserem Berufsberater Herrn Hogh sowie Fr. Jantzen (BO Kontaktlehrerin) alles Organisatorische zu besprechen. Anschließend wurden wir in 4 Gruppen aufgeteilt, da es an den ersten beiden Tagen 4 Stationen zu durchlaufen galt. Es gab: 1. Gastroburner 2. Wohngemeinschaft 3. Einstellungstests 4. Techn. Verständnis/ Feinmotorik Am meisten Spaß hat fast allen der Gastroburner gemacht, weil wir hier selbst planen, zubereiten und !!! probieren durften, was wir aus vorgegebenen Zutaten kreierten. Die meisten von uns entschieden sich für eine Nudel-Hühnchen-Pfanne, die einmal ganz schön scharf und das andere Mal ziemlich pfeffrig war. Trotzdem hat es super gut geschmeckt. Auch das Einrichten einer WG-Wohnung mit einem Modell fanden wir interessant. Hier durften wir uns selber ausprobieren und mussten üben, auf unsere „Mitbewohner“ Rücksicht zu nehmen. Die praktischen Übungen an der 4. Stationen waren nicht schwer und haben Spaß gemacht. Bei der Station „Üben von Einstellungstests“ waren es ganz schön viele Aufgaben, die wir auf Zeit lösen sollten. Das war anstrengend. Am 3. Tag wurde es aufregend, weil es ums Vorstellungsgespräch ging und wir dazu schauspielern sollten. Als erstes haben Fr. Jantzen und Herr Hogh uns demonstriert, wie ein gutes und wie ein schlechtes Vorstellungsgespräch ablaufen kann. Das war sehr anschaulich für uns und wir haben schnell fast alle Fehler gefunden. Dann sollten wir selbst aktiv werden. In 3 Gruppen aufgeteilt übten wir das freie Sprechen zu vorgegebenen Begriffen, das Fortsetzen einer Story als Comic und das Vorstellungsgespräch. Dabei mussten wir feststellen, dass 2 Minuten sehr lang sein können, wenn man sich zu einem Begriff wie Ernährung, Fitness oder Herbst zusammenhängend äußern soll. Für das Vorstellungsgespräch sind wir in die Rolle des zukünftigen Kochlehrlings geschlüpft, Herr Hogh und Fr. Jantzen spielten die Geschäftsleitung des Gastroburners. Wir waren so aufgeregt, als wenn es alles echt wäre. Man sollte so vieles beachten und dann auch noch Fragen beantworten, natürlich in ganzen Sätzen und ohne „ÄÄÄÄHM“. Zum Glück üben wir das nächstes Jahr noch einmal. Insgesamt waren es 3 schöne und hilfreiche Tage und jeder von uns hat etwas dazu gelernt.

 

Lutz, Linda und Tiffany