Projekttage "Retten macht Schule"

Unter der fachkundigen Anleitung von Frau Audersch führten die Schüler unserer siebten Klassen Projekttage unter dem Motto „Retten macht Schule“ durch. Sie erwarben ein umfangreiches theoretisches Wissen zum Thema „Erste Hilfe“ und konnten dieses bei praktischen Übungen festigen und demonstrieren. Auf den Bildern seht Ihr Lucién bei der Durchführung der stabilen Seitenlage, Moritz bei der Versorgung einer bewusstlosen Person und Niklas bei der Herz-Druck-Massage.

 

Ausflug in der Physikstunde

In einer der vergangenen Physik-Stunde machten wir einen Ausflug zum Kran auf der Baustelle unserer neuen Turnhalle und suchten nach Informationen, indem wir die Bauarbeiter befragten.

Wir fanden heraus, dass der Kran ein zweiseitiger Hebel ist. Damit er an der Spitze eine Tonne tragen kann, müssen auf der anderen Seite Gegenstücke aus Beton gelagert werden. Um schwere Sachen zu transportieren, nutzt er Flaschenzüge. Wir erfuhren außerdem, welche Ausbildung man braucht, um auf und am Kran zu arbeiten und wie man den Kran steuert (mit einer Fernbedienung).

Es war eine interessante Physik-Stunde.

 

                                                                                     Die Schüler der Klasse 7B

Exkursion nach Sachsenhausen

Im März unternahmen die Schüler unserer 10. Klasse eine Exkursion in das ehemalige Konzentrationslager Sachsenhausen. Nach einer Führung durch das Lager legten sie am Mahnmal für die Opfer Blumen nieder. Ihre bedrückenden Erlebnisse, Gedanken und Gefühle werden die Schüler im Rahmen des Faches Geschichte durch die Gestaltung einer Wandtafel aufarbeiten.

Tessiner Jobfactory

Mehrere Unternehmen und weiterführende Schulen folgten der Einladung unserer Schulsozialarbeiterin Marlies Audersch, um sich den Schülern der 9. und 10. Klassen vorzustellen. Diese nutzten die Gelegenheit, um intensive Gespräche mit potenziellen Arbeitgebern zu führen. Sowohl Unternehmensvertreter als auch Schüler lobten die zusätzliche und qualitativ hochwertige Möglichkeit für die künftigen Schulabgänger, sich über den Arbeitsmarkt zu informieren.

Kobolde, Feen und böse Hexen

Zum Jahresausklang konnten die Schüler unserer Schule wieder eine Aufführung des Dummerstorfer Schulensembles erleben. Diese Jahr wurden die Zuschauer in die Welt der irischen Mythologie entführt. Mit viel Liebe zum Detail und großem Fleiß hatten die Darsteller das Märchen "Koboldhafte Feenhochzeit" eingeübt und wurden mit großem Applaus belohnt.

Tag der Sprachen

Neue Sprachen und interessante Fakten kennenlernen, unbekannte Speisen probieren, sein Wissen unter Beweis stellen - für die Schüler der 6. Klassen war am Tag der Sprachen für jeden etwas dabei. Auf besonderes Interesse stießen dabei das Schüleraustauschprogramm mit unserer lettischen Partnerschule und die Angebote der zweiten Fremdsprache an unserer Schule. Und am Ende gab es sogar noch eine kleine Siegerehrung.

Stundenlauf 2015

In diesem Jahr traten unsere Schüler mit einer zusätzlichen Motivation zum Stundenlauf an. Es galt, den hervorragenden dritten Platz im Landesvergleich  zu verteidigen, den wir im letzten Jahr erlaufen konnten. Trotz kühler Temperaturen gaben alle ihr Bestes und wir warten gespannt auf die Auswertung.

Neues von unseren Umweltprojekten

Weltkindertag 2015

Himmlisches Spätsommerwetter und fröhliche Schüler. Unsere diesjährige Feier zum Weltkindertag stand unter einem guten Stern. Abwechslungsreiche Stationen sorgten für Spaß und weckten in so manchem Schüler den Ehrgeiz. Viel zu schnell war dieser schöne Tag vorbei.  Vielen Dank, Frau Audersch, für die tolle Organisation und Ihren Einsatz!

 

Bildergalerie

Laipni Ludzam!

Gleich zu Beginn des Schuljahres kamen unsere lettischen Austauschschüler zu Besuch nach Tessin. Gemeinsam mit ihren deutschen Gastgebern erlebten sie eine interessante Woche mit vielen Ausflügen und Workshops. So fuhren sie gleich am Montag auf die Insel Rügen zum Naturerbezentrum, wo sie unter anderem eine Waldwipfelpfadrallye durchführten und sich mit verschiedenen Naturmaterialien beschäftigten. Am Dienstag ging es nach Rostock. Im Rahmen einer Stadtführung stand insbesondere die Architektur der Hansestadt im Vordergrund. Die verbleibenden Tage werden die Schüler in der Schule in Workshops verbringen und ihre Arbeitsergebnisse am Freitag präsentieren.

Für die Schüler unserer Schule, die nicht am Schüleraustauschprogramm teilnehmen, fand der Unterricht vor allem in Form verschiedener Projekte statt. Es gab u.a. ein klassenübergreifendes Geografieprojekt, Sportprojekte, ein Geschichtsprojekt und verschiedene Aktivitäten zur Verschönerung des Schulgebäudes. Am Donnerstag wurde gemeinsam mit den Schülern der Grundschule der Weltkindertag in der „Tessiner Südsee“ gefeiert und am Freitag soll es eine Präsentation der Projekte gemeinsam mit den Schüleraustauschgruppen geben.

Hello new students

Liebe Schüler der 5. Klassen,

nach zwei aufregenden Kennenlerntagen, die ihr gemeinsam mit euren Klassenlehrerinnen verbrachtet, seid ihr sicherlich gespannt auf eure neuen Fächer und Lehrer. Wir wünschen euch einen erfolgreichen Start! Herzlich willkommen!