Spendenaktion „Hand in Hand für Norddeutschland“

Als Schüler der Unesco-Projekt-Schule „Anne Frank“ ist es  den Kinder der Klasse 6c wichtig, für  sozial oder gesundheitlich benachteiligte Mitmenschen Verantwortung zu übernehmen.

Bereits 2012 initiierten sie deshalb eine Spendenaktion für die Welthungerhilfe an unserer Schule. In diesem Jahr, inspiriert durch die Kampagne „Hand in Hand für Norddeutschland“, wurde die Kinderkrebsstiftung unterstützt.

Im Internet recherchierten die Jungen und Mädchen dieser 6. Klasse zunächst die Ziele der Kinderkrebsstiftung und informierten sich über deren Projekte. Dann entwarfen sie den Text und das Design für den Aufruf.

Nachdem die Poster in der Schule und in der Tessiner Gemeinde verteilt waren, fand die Aktion viele Helfer.  14 Tage lang nahmen Antonia Vieth, Dennise Mamerow, Tessa Schwarz und Laura Bürger in ihrer Freizeit die Spenden ihrer Schulkameraden entgegen.

Neben den beiden 9. Klassen sowie den Klassen 6a und 5a, die, von ihren Klassenleitern unterstützt, einen großen Teil der gesammelten Summe beisteuerten, sollen an dieser Stelle unbedingt auch die Schüler Annika Reimer, Lisa Kerschke (beide 5a), Caitlin Ahlers, Nora Weiss,  Riana Schneider, Moritz Diesing, Leo Marquardt (alle 6a), Christian Reimer und Laura Sophie Bürger (beide 6c) erwähnt werden. Ihrem Engagement ist es zu danken, dass  viele Einwohner in und um Tessin, so aus Thelkow, Zarnewanz, Vilz und Wesselsdorf, dem Aufruf der Schüler folgten.

Letztendlich ist es jedoch das Verdienst aller Teilnehmer, dass  die Schüler gemeinsam mit dem Verantwortlichen für UNESCO-Arbeit an der Anne-Frank-Schule Herrn Volprich die stattliche Summe von 557,06 € auf das Konto der Kinderkrebsstiftung überweisen konnten. Ein Dankeschön geht dabei auch an die Mitarbeiter der Sparkasse in Tessin, die der 6c beim Einzahlen halfen.